Sonntag, 27. Dezember 2015

Rezension "SpiegelSplitter" von Ava Reed

Rezension



"SpiegelSplitter" (Band 1)



Autor: Ava Reed
Verlag:
Carlsen

Ausgabe/Auflage: Taschenbuch
Preis: 12,99€
Freigabe: Keine Angabe
 

Sprache: Deutsch
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 15.06.2015
Erscheinungsjahr: 22.10.2015
Seiten: 358
ISBN: 9783551300447 

 
Klappentext:


"Seine dunklen Augen blickten mich an. Sie hielten mich gefangen und ich spürte, dass sich etwas veränderte... In mir schien etwas zu heilen, von dem ich nicht wusste, dass es zerbrochen war."

Caitlin weiß nicht, was es bedeutet, sich in einem Spiegel zu sehen, denn sie erkennt nichts darin. Doch er zieht sie an, ruft sie zu sich, wo auch immer sie ist.
Eines Tages steht sie dem geheimnisvollen Finn gegenüber, der eine Sehnsucht in ihr weckt, der sie nicht entkommen kann. Immer wieder begegnen sich die beiden, nichts ahnend, dass es nun kein Zurück mehr gibt. Caitlins Erbe beginnt zu erwachen und sie erkennt, dass es mehr auf dieser Welt gibt, als sie ahnt... 



 Cover:

Das Cover sieht wunderschön aus, düster und geheimnisvoll mit dem grün, schwarz und dem weißen Muster im Unteren Teil. Was das für ein Must in der oberen Hälfte sein soll, erschließt sich mir leider nicht. In der mitte zeigt es einen Spiegel, der nichts reflektiert, außer dem "SpiegelSplitter". Noch auf dem Cover sieht man ein hübsches Mädchen, was auf dem Kopf steht, was mich anfangs wunderte. Die junge Frau schaut über die Schulter. Aber genau dies, hat mich sehr neugierig gemacht.

 


Schreibstil:

Es ist in der "ich - Person" geschrieben. Der flüssige Schreibstyl war so gut, das ich nicht mehr aufhören konnte zu lesen. Was ich sehr toll fand, das Ava aus der perspektive von Caitlin und von Finn geschrieben hat. So konnte man erfahren wie Finn sowie auch Caitlin dachte und fühlte. Was ich aber persönlich bisschen anstrengend fande, dass immer wieder die Kapitel lang gezogen und wiederholt wurde von der Perspektivwechsel. Trozdem fande ich das Buch himmlich.




Inhalt und mein Fazit:

Für Caitlin ist es nichts ungewöhnliches, sich nicht im Spiegel zu sehen, auch wenn sie weiß, dass es ungewöhnlich ist. Aber so war es immer, und es gibt Tage, da ist sie sogar ganz froh darüber. Und doch fühlt sie sich unweigerlich zu den Spiegeln hingezogen. Genau so, wie sie sich zu Finn hingezogen fühlt, seit sie ihm begegnet ist. Und dass, obwohl sie ihn eigentlich nicht leiden kann. Doch wie es scheint, kann sie ihm nicht entkommen. Bis ein Ereignis passiert. Diese Umsetzung ist einfach toll, den es ist eine neue Fantasy Geschichte mit neuen Charaktern. Ich konnte erst das Buch gar nicht aus der Hand legen, aber durch die Erzählungen aus der Sicht von Caitlin und anschließend von Finn, doppeln sich einige Dinge, was an manchen Stellen das Buch etwas langatmig machte. Troz alldem war ich ziehmlich gefässelt von dieser tollen und wunderbaren Geschichte und freue mich riesig auf den 2 Band, der nächstes Jahr im Frühjahr 2016 Erscheinen soll. Den ich bin sehr gespannt, wie es weiter geht mit Caitlin und Finn. Danke liebe Ava für diese tolle Geschichte. Diese Reihe gehört mit zu meinen Lieblingsreihen und Ava ist mit meiner Lieblingsautorin.  ♡



Gesamtbewertung: Ich gebe 4 Bücherherzen von 5. ♡



 https://www.facebook.com/1376622645993628/photos/a.1456515774670981.1073741829.1376622645993628/1541192189536672/?type=3&theater

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen