Sonntag, 27. Dezember 2015

Rezension "Schattenkriegerhexe"

Rezension



 "Die Schattenkriegerhexe"




Autor: J.T. Sabo
Verlag: Drachenmond

Ausgabe/Auflage: Taschenbuch 
Preis: 12,00€
Freigabe: Keine Angabe

Sprache: Deutsch 
Erschienen: 11.11.2015
Seiten: 200
ISBN: 9783959910330

 

Klappentext:

Was, wenn man zu dem werden muss, was man hasst, um die zu retten, die man liebt?
Innerhalb kürzester Zeit fallen mehrere Hexen Vampirangriffen zum Opfer. Die Schattenkriegerhexe Jowna begibt sich auf die Jagd nach den Tätern, dabei macht sie eine erschreckende Entdeckung. Den Vampiren ist es gelungen, aus den Hexen Hybriden zu erschaffen, deren magische Kräfte sich nach der Wandlung um ein Vielfaches verstärken. Jowna erhält unerwartet Hilfe von dem charismatischen Jäger Connlan. Vom ersten Moment an funkt es heftig zwischen ihnen, doch er verbirgt etwas vor ihr. Dann entpuppt sich ausgerechnet Connlans Geheimnis als Schlüssel zum Erfolg gegen die übermächtigen Hybriden.
Und plötzlich steht Jowna vor der schwersten Entscheidung ihres Lebens.

Cover:

Das Cover ist eine Augenweide. ♡ Den es zeigt eine junge Frau mit Ausdruck in den Augen, die einem entschlossen grünlich anschauen. Die roten Haare wehen durcheinander. Unter dieser jungen Frau, ist eine kleine Karte und ein Kompass zu sehen. Das Cover spricht einen wirklich an. Die Farben und das Motiv sind einfach schön.

Schreibstil:

Es ist aus der ‚Erzählperspektive‘, (abwechselnd aus Sicht der beiden haupt Charakter) geschrieben. Es ist wundervoll und flüssig geschrieben und mal was anderes, wenn man nur in der ‚Ich – Person‘ gewöhnt ist, (so wie ich). Es ist schön abwechslungsreich, aber Anfang war ich ehrlich gesagt verwirrt und fande es erst nicht so besonderes (durch der ‚Erzähspektive‘), weil es mal um Jowna ging und dann mal um Connlans. Nach mehrere Seiten habe ich mich hinein gefuchst und muss sagen, dass es immer besser wurde. Es ist auch schön, von beiden Perspektiven zu lesen.

Inhalt und mein Fazit:


Erst fande ich es gewöhnungsbedürtig, da ich zu verwöhnt bin von der ‚Ich Person‘ bin.
Ich sollte mehr so welche Bücher lesen, die von der ‚Erzähler – Person‘ geschrieben sind. Dieses Buch entpuppt sich als hervorragende Liebesgeschichte; wie auch tolle Geschichte zur Hexen und Vampir Ereignisse. Es kommen häufig zur Vampirangriffe vor, wo viele Menschen getötet werden und Jowna will den Täter unbedingt zur Strecke bringt. Dann lernt sie von ihren Freund Dennis den gehmnissvollen besten Freund Connlans kennen. Zwischen den beiden Funkt es sehr; was die beiden nicht wissen. Mehr erzähle ich euch nicht und Spoilern werde ich erst recht nicht. Ihr müsst selber das Buch lesen ob es euch gefällt, aber mir gefällt es zu 100 % und ich liebe es. ♡ Da ich alle übernatürlichen Kreaturen liebe. ♡ Und Liebesgeschichte erst recht.  Fazit von mir in Kurzform: i love it und gibt dem Buch und der Geschichte eine Chance. ♡ Leider wird es nur dieses eine Buch bleiben.



Gesamtbewertung: Ich gebe 4 Bücherherzen von 5. ♡

 https://www.facebook.com/1376622645993628/photos/pb.1376622645993628.-2207520000.1451217744./1528605380795353/?type=3&theater

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen